TYPO3-CMS: mit weniger sollten Sie sich nicht zufrieden geben!

“Die Websites von rund 50 Prozent der deutschen DAX-Unternehmen und der Vereine der Bundesliga” basieren auf TYPO3, schreibt das T3N-Magazin.


Fakt ist: das Enterprise Content Management System wird seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 2002 immer häufiger eingesetzt. Ob im professionellen Firmenumfeld, im mittleren Segment, auf kleineren Websites wie z.B. für Hotels oder Vereine oder gar im privaten Umfeld: TYPO3 ist immer häufiger die erste Wahl.


Die Gründe sind vielfältig – wir haben nachfolgend die aus unserer Sicht wichtigsten für Sie zusammen gestellt:

Investitionssicherheit dank großer Verbreitung

TYPO3 wird nach heutigem Wissen (Stand September 2009) in mindestens 300.000 Websites rund um den Globus produktiv eingesetzt. Damit dürfte es das am häufigsten eingesetzte Enterprise CMS der Welt sein.

Dank der ca. 25.000 registrierten Entwickler sind eine kontinuierliche Weiterentwicklung des TYPO3-Kern-Systems und eine zuverlässige Vergrößerung des Extension-Pools sicher gestellt.

TYPO3 ist also nicht proprietär: Das gibt Ihnen nicht nur die Sicherheit, dass die Software permanent weiter entwickelt wird, sondern sorgt auch dafür, dass sie nicht irgendwann zusammen mit einer Herstellerfirma von der Bildfläche verschwindet.

Keine Lizenzkosten

TYPO3 ist Open Source Software, die unter der GNU Public License steht. Somit fallen für das CMS keine Lizenzgebühren an. Stattdessen können Sie Ihr Geld in die Anpassung der Software an Ihre Bedürfnisse sowie die Schulung Ihrer Mitarbeiter investieren.

Keine Installation von zusätzlicher Software notwendig

TYPO3 wird komplett auf dem Webserver ausgeführt. Um Inhalte der Website zu verändern oder neu einzubauen benötigen Sie keine spezielle Software. Ein ganz normaler Internetzugang reicht aus, um sich an Ihrer TYPO3-Website einzuloggen.

Hohe Nutzerfreundlichkeit

Die Nutzerfreundlichkeit (Usability) ist ein wichtiger Faktor bei der Wahl eines CMS. TYPO3 ist sowohl für Administratoren und Webentwickler als auch für Redakteure leicht zu bedienen und bietet dennoch eine Vielzahl von Funktionen.

So werden Administratoren beim Erzeugen einer Website aus einem HTML-Template oder beim Erstellen von Extensions von einem Wizard unterstützt und können Templates mit Hilfe von TypoScript erweitern.

Redakteure können inhaltliche Änderungen entweder im Frontend oder im Backend vornehmen. Beim sog. Frontend-Editing sehen Sie die Website wie ein normaler Besucher, nur mit dem Unterschied, dass neben jedem Content-Element Symbole zum Bearbeiten desselbigen angezeigt werden.
Das Backend bildet die Seiten in einer übersichtlichen Baumstruktur ab und bietet weitergehende Werkzeuge zur optimalen Bearbeitung der Seiten und Inhalte. Beispiele dafür sind das Multiple-Clipboard, TYPO3-System-Logs, Sprachversionen oder das Task-Center.

Erfahrung:
netzpepper realisiert seit ca. 7 Jahren sämtliche Webbprojekte ausschließlich mit TYPO3.
Hunderte von abgeschlossenen Projekten machen uns zu einem der erfahrensten TYPO3-Dienstleister in Deutschland.

Umfangreiche Grafikoptionen

Mit TYPO3 erhalten Sie Unterstützung für zahlreiche Grafikformate. Das Einbinden von z.B.  TIFF-Daten ist ebenso möglich wie die üblichen Webformate JPG, GIF und PNG.

Weit reichende Sprachoptionen

Dank einer von Haus aus implementierten Mehrsprachigkeit bietet TYPO3 gleich mehrere Möglichkeiten der Verwaltung mehrsprachiger Inhalte. Ob Single- oder Multi-Tree-Konzept: Sie entscheiden je nach Anforderung.

Aktuell steht TYPO3 in allen „gängigen“ Sprachen zur Verfügung, selbst der chinesische Zeichensatz (korrekt wäre „Mandarin“) wird unterstützt.

TYPO3-Extensions / TYPO3-Erweiterungen

Mithilfe der zurzeit etwa 4000 Extensions (Erweiterungen) stellt die TYPO3-Gemeinde eine Vielzahl von nützlichen Zusatzfunktionen für Websites zur Verfügung. Entwickler mit Ideen für neue Extensions unterstützt TYPO3 dabei mit der sog. Kickstarter-Erweiterung.

Barrierefreiheit

Mit TYPO3 lassen sich Websites nach den WAI (Web Accessibility Initiative) Richtlinien des World Wide Web Consortiums (W3C) erstellen. Die WAI-Richtlinien liefern fundierte Anhaltspunkte zur barrierefreien Programmierung, werden durch die Europäische Kommission empfohlen und finden in Deutschland breite Anerkennung.

Suchmaschinenfreundlich

TYPO3 unterstützt die Erstellung von suchmaschinenoptimierten Websites. So können beispielsweise Redakteure auf einfache Weise kontinuierlich aktuelle Inhalte bereitstellen und Angaben wie Seitentitel und Metatags selber pflegen. Zudem generiert TYPO3 automatisch Google-Sitemaps und stellt mithilfe der Extension RealURL Pfade korrekt dar.

Umfangreiche Nutzerverwaltung

TYPO3 unterstützt die Bearbeitung einer Website durch mehrere Redakteure mit einer unternehmensspezifisch gestaltbaren Rechtevergabe, einem intelligenten Workflowmanagement und einem hilfreichen Tool zur Versionskontrolle.

 

Sven Willerscheid: "Open Source Produkte haben den kommerziellen Software-Markt in kurzer Zeit auf den Kopf gestellt; die qualitativ hochwertige Weiterentwicklung von Systemen wie TYPO3 oder Magento ist nur ein Aspekt von vielen, der dafür gesorgt hat."

Newsletter-Anmeldung

So erreichen Sie uns:

werbeagentur netzpepper

Wernsdorfer Str. 1
59955 Winterberg

info@werbeagentur-netzpepper.de
Telefon: +49 2981 928758-0
Telefax: +49 2981 928758-8

Jetzt bookmarken:digg.comgoogle.comMister Wonglive.comstumbleupon.com